Karin Walz

Das Oberfeld in Darmstadt

Eine Stadt und ihr Feld

144 Seiten, 22 cm × 15,5 cm, Hardcover
zahlreiche Farbfotos
ISBN 978-3-89566-280-5

 14,90 inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand Lieferzeit: ca. 2–3 Werktage

Blättern, Ansehen und Hineinlesen auf book2look

Logo book2look

Das Oberfeld ist die letzte zur Darmstädter Kernstadt zählende landwirtschaftlich genutzte Fläche. Die Stadtnähe, die erhöhte Lage und die Begrenzung des Feldes durch den umliegenden Wald machen das Oberfeld zu einem besonderen Ort. Intensiv genutzt als Naherholungsgebiet, treffen sich hier Jogger, Radfahrer, Spaziergänger und Naturbeobachter. Das Oberfeld wird vom nahe gelegenen Hofgut aus bewirtschaftet. Eingestreut in die großen Ackerflächen sind privat genutzte Gärten und Wiesen, aber auch Feldholzinseln.

Das Hofgut Oberfeld, vormals Hofmeierei, war einst Hofdomäne der Großherzöge von Hessen-Darmstadt, bevor es in den Besitz des Landes Hessen überging. Seit 2006­ ist die Stiftung Hofgut Oberfeld Besitzerin der Wirtschaftsgebäude und Pächterin des Domänenlandes. Zusammen mit der Initiative Domäne Oberfeld e. V., eines gemeinnützigen Zusammenschlusses Darmstädter Bürger, hat sie die Umstellung des Hofgutes auf ökologische Landwirtschaft durchgesetzt. Mitstreiter des Projekts sind zudem der Verein Lebensweg e. V., der im Hofgut Wohn- und Arbeitsplätze für behinderte Erwachsene aufbauen will, sowie der Lernort Bauernhof, der mit einem umweltpädagogisch ausgerichteten Programm das Wissen um den Anbau und die Verarbeitung von Nahrungsmitteln vertiefen will.

Das Buch zeichnet die Geschichte des Oberfelds und des Hofgutes nach, beleuchtet die Wechselwirkungen zwischen Stadt und Landwirtschaft, berichtet über die aktuellen Entwicklungen und Veränderungen und zeigt die ökologische und kulturelle Bedeutung, aber auch die Schönheit dieses besonderen Ortes auf.

 

Pressetext zum Download

Buchcover zum Download

 

Diese Bücher könnten Ihnen auch gefallen: